Rest in Peace, we will keep you everyday in mind

Kennt man das? Du kommst am Freitag unbesorgt nach Hause und freust dich aufs Wochende, aber dann erfährst du, dass jemand Bekanntes auf brutalste Weise ermordet wurde...

Das hier ist kein Film, es ist auch kein Abschnitt aus einem Buch oder ein Traum. Das ist alles Realität. Du versuchst krampfhaft damit klar zu kommen und schaffst es dann doch nicht. Ablenkung genügt nicht, nein, nichts kann dich davon ablenken. Du hast genau die Bilder vor Augen, wie sich alles abspielte. Wenn du wach bist, ebenso wenn du schläfst. Deine Gedanken halten nur an einem Gedanken fest:

  ???

Es spielte sich in Kroatien in einem kleinem Dorf ab. Ein Enkel erstichte seine Oma. Die Person, die ihn und seinen jüngeren Bruder großgezogen hat und beide liebte, als wären es ihre Kinder. Die Mutter der beiden ist vor zwei Jahren an Hirnblutungen verstorben. Seitdem haben beide sich verändert. Der Jüngere nimmt Drogen und der ältere ist anscheinend in einer Sekte.

Die Kripo ermittelt immernoch. Gefunden wurden Briefe, in denen er über Gott redete und überall Kreuze hingemalt hat. Jeden Tag schrieb er die Briefe und sagte, er müsse etwas erfüllen. Und das war anscheinend der Mord an seiner Großmutter.

Im Haus der Oma waren 3 Zimmer mit blutverschmierten Wänden...überall Blut. Auf den Böden, an den Wänden, an sämtlichen Möbeln. Es schien wohl ein Kampf stattgefunden zu haben. Klar, wenn du erstochen werden sollst, würdest du dich auch wehren. Oder am besten aus dem Haus rauslaufen. Aber die Haustür war abgesperrt. Ein geplanter Mord...

Die Leiche war unindentifizierbar. Es war ein richtiges Massaker. Sie sieht aus, wie abgeschlachtet. Man kann gar nichts mehr erkennen, außer die Unterarme und die Beine ab den Knien runter. Es waren insgesamt 10 Messerstiche. Auch die Augen hat er ausgestochen. Fraglich ist nur, ob er die Oma erst umgebracht und erst dann die Augen ausgestochen hat. Auch wenn es ziemlich pervers klingt: Ich hoffe er hat ihr erst die Kehle durchgeschnitten, damit sie nicht so leiden musste....

Das ist ja noch nicht mal alles...nachdem er sie umgebracht hat, legte er sie in dem Wohnzimmer auf das Sofa wie Jesus, als er/nachdem er gekreuzigt wurde, "riss" sie im Brust- und Bauchbereich auf und legte Hanteln rein. Dann ritzte er ihr alles übrigegebliebene bis auf die Unterarme und die Teile des Beines ab dem Knie herunter auf und riss ihr die Kopfhaare raus. 

Anschließend sammelte er ihr Blut in einem Topf und trank es(Das ist übrigens KEIN Scherz!).  Dann ging er in Unterwäsche und Blutüberströmt vor die Haustür und brüllte: "Ich habe meine Oma vergewaltigt und umgebracht!". Zeichen einer Vergewaltigung sind laut der Autopsie nicht vorhanden. Ihr hoffe auch, dass sie nicht so leiden musste.

Der Enkel wurde in die Psychatrie geliefert. Und sein jüngerer Bruder sollte in eine Entzugsklink gehen, doch er sagte, er haute ab, sobald er da ist. Das machte er auch und jetzt weiß niemand, wo er ist. Geschweige denn, was aus ihm wird. Um seine Drogen finanzieren zu können, verkaufte er früher viele Sachen und ist dementsprechend auch "richtig" drogensüchtig. Welche Drogen er nimmt, ist nicht klar. Aber er hat kräftig abgenommen und die Augen sind reingefallen, gleichzeitig aber auch aufgerissen. Wenn er dich ansieht, denkst du, er wird gleich auf dich losgehen. Das ist nicht der, den ich vor 3 Jahren das letzte Mal gesehen habe. 3 Jahre sind schon eine lange Zeit, das weiß ich, aber man muss in dieser Welt echt auf sich aufpassen. Überall...

___________________________________________________

Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt, das zu lesen. Es war in Kroatien in jeder Zeitung und auch teilweise in den Medien.

Irgendwas passt da nicht so ganz....was soll das für eine Sekte sein, die über Gott redet (Also Sätze wie "Gott ist vor mir erschienen" und sowas oO), aber mordet? Und danach das Blut des Ermordeten trinkt? In der Bibel steht, dass du nicht töten darfst (oder siehe auch die 10 Gebote). Ich frage mich sowieso, wie zum Teufel er in so ne´ Gruppe reingeraten ist. Er war erst so, seitdem aus der Schweiz wiedergekommen ist (Er war ein Jahr in der Schweiz, wegen seines  Sportstudiums).

Einen Tag vor dem Mord traf er sich mit einem Unbekannten...Ich hoffe, der Fall wird aufgeklärt, aber wenn einer der Leser weiß (oder eine kleine Ahnung davon hat) welche Sekte das sein könnte, wärs echt toll, wenn derjenige sich zu Wort meldet.

___

Jetzt hat man einen Grund einen Text zu schreiben, aber man weiß nicht, wo man anfangen soll, weil es viel zu viel ist und du vorallem in diesem Punkt Angst hast, irgendetwas Falsches zu sagen oder dich falsch auszudrücken...

Natalie

18.1.08 21:05

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen